Oliver Welke (Foto: ZDF/Tobias Schult)

DER MODERATOR DES NEUJAHRKONZERTS 2021

Oliver Welke


1966 in Bielefeld geboren, studiert in Münster Publizistik und beginnt seine Karriere in den 80er Jahren beim WDR im Fernsehen und Rundfunk. Einem größeren Publikum wird Oliver Welke als Autor und Sprecher der Kult-Comedy-Show „FRÜHSTYXRADIO“ bei Radio ffn bekannt (1993 – 2000). Sein vielfältiges komödiantisches Talent beweist er u.a. als Autor und Darsteller der erfolgreichen Kinofilme „Der Wixxer“ und „Neues vom Wixxer“.

Seit 1996 moderiert Oliver Welke regelmäßig Sportsendungen im TV (u.a. “ran – Sat.1 Fußball”, “täglich ran” und die Champions League auf Sat.1). 2001 erhält Oliver Welke den Deutschen Fernsehpreis für die beste Moderation einer Sportsendung. Für die Saison 2006/2007 wird er TV-Anchorman der Fußball-Bundesliga bei arena. Für ProSieben steht er 2007/2008 bei den die UEFA-Cup-Heimspielen des FC Bayern München vor der Kamera. 2009 – 2012 ist er Mitglied des Moderatorenteams von Sat.1 für die Champions League und die Europa League.

Seit Mai 2009 ist Oliver Welke der Anchorman der im ZDF ausgestrahlten Nachrichtensatire „heute show“. Die heute show, an der er auch als Autor mitwirkt, ist unter anderem mit dem Adolf-Grimme-Preis, zwei Deutschen Fernsehpreisen, sechs Deutschen Comedy Preisen und dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis sowie dem Bayerischen Fernsehpreis, der Goldenen Henne, dem Bambi und der Goldenen Kamera ausgezeichnet.

Von August 2012 bis Juni 2018 moderiert Oliver Welke auch die Champions-League-Übertragungen im ZDF – zusammen mit Experte Oliver Kahn. Im Sommer 2014 moderiert er - auch hier mit Oliver Kahn als Experten - die ZDF-Übertragungen der FIFA WM 2014 in Brasilien.
2016 moderieren die beiden Olivers die Europameisterschaft in Frankreich und 2018 die Weltmeisterschaft in Russland.

Der Westfälschen Kammerphilharmonie Gütersloh ist Oliver Welke seit langem freundschaftlich verbunden. So moderierte er bereits in den Jahren 2000, 2002 und 2004 die Open-Air-Konzerte des Orchesters.

www.oliverwelke.de

Foto: ZDF/Tobias Schult

Wittus Witt

DER MODERATOR DER NEUJAHRSKONZERTE 2004-2020

Wittus Witt


studierte Kunst bei Prof. Joseph Beuys an der Kunstakademie Düsseldorf. Schon während seines Studiums widmete er sich professionell der Zauberei. Von 1975 bis 2010 trat er regelmäßig im Fernsehen und sogar im Hörfunk auf. Er moderierte große Abendshows und zeigte im WDR vier Jahre lang seine eigene Zauberserie.

Gastspiele mit seinen Soloprogrammen „Schöner Schein“, „Augenzwinkern statt Magierblicke“, „Halbe Wahrheit – Ganzes Vergnügen“ führten ihn in viele Theater (Tribüne Berlin, Kammerspiele Aachen, Imperial Theater Hamburg) und renommierte Kabarett-Theater wie das Kom(m)ödchen Düsseldorf, Renitenztheater Stuttgart, Unterhaus Mainz, Theater der Stachelschweine Berlin sowie zu Vorstellungen in Europa, USA und Asien. Er erhielt mehrere Preise, wie z. B. einen 1. Preis auf dem Weltkongress der Zauberkunst in Wien (1976) und die tz-Rose für hervorragende Leistung auf kulturellem Gebiet in München.

Neben seiner künstlerischen Tätigkeit ist Wittus Witt Herausgeber von Zauberliteratur und Zauberkästen. Seit 2000 gibt er Deutschlands einzige Zauberzeitschrift „Magische Welt“ heraus. Im Jahr 2013 eröffnete er im Herzen Hamburgs die erste Zauber-Galerie „Galerie W“, in der er wechselnde Ausstellungen rund um die Zauberkunst und bildende Kunst präsentiert.

Wittus Witt ist der Westfälischen Kammerphilharmonie Gütersloh seit deren Gründung freundschaftlich verbunden und moderierte siebzehnmal in Folge das Neujahrskonzert.

www.wittuswitt.de